Nachdem weitere Angriffsbemühungen des Gegners immer wieder gestoppt werden konnten, setzte Max Götze in der 16. Spielminute den verdienten 0:3 Halbzeitstand. Die zweite Halbzeit wurde in der Anfangsphase wieder vom VfL dominiert und führte in der 30. Spielminute zum 1:3 Anschlusstreffer. Der Gegentreffer ließ den Kampfgeist der Mannschaft wieder erwachen und es wurde sich wieder auf die eigenen Stärken konzentriert. In der 34. Spielminute konnte Danel Uguru einen Angriff des eigenen Teams zum 1:4 ausnutzen. Die 96er wollten sich jedoch noch nicht geschlagen geben und es wurde ein richtiger Pokalfight. Die Chancen beider Mannschaften häuften sich, ehe in der 38. Spielminute Abdul Baki Al Khalaf mit dem 1:5 den Halbzeitvorsprung wiederherstellte. Der fällige Anstoß wurde schon am Mittelkreis abgefangen, und mit einer sehenswerten Passspiel über mehrere Stationen, konnte Max Götze in der 40. Spielminute seinen dritten Treffer in diesem Spiel zum 1:6 markieren. Eine kurze Unkonzentriertheit nutzte der VfL dann zum 2:6 Anschlusstreffer. In den letzten Spielminuten konnte der Gegner keine nennenswerten Aktionen mehr starten. Als der Schlusspfiff des Unparteiischen über den Platz schallte, gab es für die Mannschaft kein Halten mehr. Die gesamte Mannschaft spurtete zum Trainerteam und feierte den verdienten Pokalsieg.

Die gesamte Mannschaft zeigte eine hervorragende Leistung und krönte die sehr gute Saison mit dem Pokalsieg.

Mannschaftsaufstellung:

Jannis Kraneis (TW), Max Götze (3), Niklas Lahr, Felix Thiel, Luca Carius, Shec Keita (1), Ian Riedel, Dominik Gall, Rebas Taher, Abdul Baki Al Khalaf (1), Danel Uguru (1), Aishea Fiedler. Leider aus Verletzungsgründen nicht gespielt: Michelle Riedel.

Trainer 1. Männer

Trainer
Sandro Franze
0176-62196979
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Co-Trainer
René Hartmann 
0176-62524435

EVENTKALENDER 2017 ZUM JUBILAEUM 50 JAHRE FSV 67 HALLE

Sponsoren