Revanche im halben Dutzend

E1 zeigt bärenstarke Leistung und deklassiert den VfB Lettin

Samstag Morgen, ein strahlender Frühlingstag Ende Mai. Bei besten Außenbedingungen stand unsere E1 bereit, um den Spielern des VfB Lettin die Stirn zu bieten und die 0:3-Pleite im Hinspiel vergessen zu machen. Damals zeigte unsere Mannschaft einen ihrer schwächsten Auftritte in dieser Saison, war dem Gegner in praktisch allen Belangen klar unterlegen und zog völlig verdient den Kürzeren. Aber man trifft sich eben immer zweimal im Leben...

Erneut in Bestbesetzung angetreten und im gleichen System aufgestellt wie beim 4:3-Erfolg über Blau-Weiß Dölau (hier nachzulesen), begann unser Team sehr engagiert und zielstrebig nach vorn. Umgehend gaben wir klar den Ton an und bestimmten das Geschehen auf dem Kunstrasen. So dauerte es dann auch nur bis zur 3. Spielminute, bis der Ball erstmals den Weg ins gegnerische Tor fand: Aus einem Gewühl am Strafraum heraus legte Danny den Ball nach hinten ab und Leas platzierter Schuss passte genau ins rechte obere Eck („die dürft ihr doch nicht schießen lassen...“). Das frühe 1:0 beflügelte zusätzlich, so dass der Ball nun noch besser in unseren Reihen lief. Es ergab sich eine Reihe weiterer Torchancen, die jedoch nahezu fahrlässig vergeben wurden. Das sollte sich nach rund einer Viertelstunde rächen, als die Gäste einen Freistoß in unserer Hälfte zugesprochen bekamen. Den in den Strafraum getretenen Ball bekamen wir nicht geklärt und Lettin nutzte die Gunst der Stunde zum schmeichelhaften Ausgleich. Wenngleich wir nicht geschockt waren, so verloren wir dennoch unseren Anfangsschwung und der Gegner bekam für ein paar Minuten etwas Oberwasser, doch diese Phase überstanden wir schadlos. Da bis zur Pause auf beiden Seiten nichts Nennenswertes mehr passierte, blieb es beim 1:1. Angesichts der deutlichen Vorteile in den ersten 25 Minuten war das aus unserer Sicht natürlich zu wenig. Die Marschroute für die zweite Halbzeit war damit klar.

Nach dem Seitenwechsel war der Vorwärtsdrang aus der Anfangsphase dann auch zurück. Von Wiederanpfiff weg wurde Lettin in die eigene Hälfte hineingedrängt, und dann ging es Schlag auf Schlag. 27. Minute: Nach Ablage von Aishea nahm Lea erneut Maß und versenkte den Ball zum 2:1 im gegnerischen Tor. 29. Minute: Weil es so schön war, gleich nochmal. Pass Aishea, Schuss Anthony - und auch der passte genau! 31. Minute: Ein Schussversuch von Aishea findet dank tatkräftiger Unterstützung zweier Gegenspieler irgendwie den Weg hinter die Linie - 4:1! Die Partie war damit entschieden, denn bis auf zwei gute Chancen, die Tobi bzw. unsere Hintermannschaft glänzend vereitelten, fanden die Gäste anschließend kaum noch statt. Wir hatten hingegen noch lange nicht fertig, denn trotz der zwischenzeitlich vorgenommenen Wechsel und Umstellungen blieb der Spielfluss nahezu konstant. Und so gab es in den Schlussminuten noch zwei weitere Tore zu bejubeln: Zunächst setzte Leon einem abgewehrten Ball stark nach und brachte ihn postwendend zurück vors Tor, wo Lea zum dritten Mal einnetzen durfte. Kurz vor Abpfiff war es schließlich Marvin, der aus einem Menschenknäuel im gegnerischen Strafraum heraus den Schlusspunkt markierte.

Ein tolles Spiel unserer E1. Die Gäste über weite Strecken klar dominiert und mit viel Leidenschaft und Spielfreude eine starke Partie geliefert. Hatten wir uns im ersten Durchgang nach gutem Beginn fast noch um den eigenen Lohn gebracht, so ließ die zweite Hälfte praktisch keine Fragen offen. Mit diesem auch in der Höhe völlig verdienten Sieg konnten wir unsere bislang erfolgreiche Rückserie nahtlos fortsetzen. Am kommenden Mittwoch wollen wir gegen Dautzsch dann für den krönenden Abschluss sorgen. Da möchte man doch glatt noch ein letztes Mal mitspielen...

Aufgebot:
Aishea, Anthony, Danny, Erik, Joel, Lea, Leon, Marvin, Max, René, Tobi

Spielstatistik bei FuPa

Ergebnis-Ticker

... lade Modul ...
FSV 67 Halle auf FuPa

Geburtstagskalender

01.11. Christian Thee
03.11. Lena Wendorff
04.11. Erik Tanner
11.11. Marcus Kurth
11.11. John Nageldinger
12.11. Felix Thiel
21.11. David Bothin
22.11. Barbara Kölbel
23.11. Martin Kamen
24.11. Joushua Okorie
27.11. Baseer Momand

Sponsoren

Anmeldung