Juniorenrückblick 2014-2015

FSV-VfL Halle 3E-Jugend macht sich einen Namen +++ D- und B-Junioren erfolgreich im Land +++ F-Jugend zaubert gegen Ältere +++ C-Junioren steigen ab

Während für unsere Nachwuchsmannschaften nach dem Ende der Saison 2014/15 momentan Sommerpause angesagt ist, ehe es in einem knappen Monat wieder auf den Trainingsplatz geht, möchten wir einen Blick zurück auf die abgelaufene Spielzeit werfen.

Bambini 

Freundschaftsspielbetrieb

Unsere Jüngsten im Verein können insgesamt 12 Turnierteilnahmen nachweisen. Bei fünf Auftritten landete man auf dem vordersten Rang, drei Mal scheiterte man nur knapp am Pokalgewinn. Jeweils einmal stand Platz drei, vier, fünf und sechs zu Buche. Bei unseren eigenen Hallenturnieren schickte man stets zwei Teams ins Rennen, wodurch auch in der jüngsten Altersklasse alle Spieler und Spielerinnen genügend Einsatzzeiten bekamen. Bei den Freundschaftsspielen erzielte man ebenfalls ausschließlich positive Ergebnisse. In der neuen Saison geht man dann im Punktspielbetrieb als FII-Junioren in der Stadtklasse auf Tore- und Punktejagd.

Wir können auf eine positive und zudem erfolgreiche Saison zurückblicken. Die Kinder hatten enormen Spaß am Fußball und freuen sich schon tierisch darauf, nächste Saison in den Ligabetrieb einzusteigen. Der Zuwachs an neuen Spielern ist groß und macht Freude auf die kommenden Aufgaben.

F-Junioren 

Stadtliga Halle +++ Platz 4/10 +++ 11 Siege / 1 Unentschieden / 6 Niederlagen +++ 34 Punkte

Unsere F-Junioren trennten sich in der abgelaufenen Spielzeit in Ligamannschaft und Aufbaukader. Die Ligamannschaft trat in der Stadtliga als jünstes Team an, während der Aufbaukader wöchentlich Testspiele und Turniere absolvierte. 
In der Stadtliga hielt man gegen zumeist ältere Gegner fußballerisch gut mit und musste sich lediglich dem späteren Stadtmeister Hallescher FC in beiden Partien deutlich geschlagen geben (0:5 und 1:8). In den restlichen Spielen war man zumindest auf Augenhöhe oder sogar die bessere Mannschaft. So konnte man zwischenzeitlich eine Siegesserie von sechs Spielen nachweisen, die erst durch ein 1:4 gegen Turbine Halle gestoppt wurde. 
Bei den Hallenstadtmeisterschaften gelang es, ungeschlagen bis in das Endspiel vor zu dringen, in dem dann kein geringerer als der Hallesche FC auf die F-Junioren wartete. Während man in der Gruppenphase sich noch 1:1 trennte, musste man sich nun knapp, allerdings auch verdient, mit 0:1 geschlagen geben. 
In der Hallensaison konnte man bei acht Turnierteilnahmen vier Mal Platz eins belegen, bei drei Turnieren landete man auf Rang zwei und bei einem Turnier nahm man die Bronzemedaille entgegen.
Im Stadtpokal hieß es schon im Achtelfinale Endstation für unsere kleinen Kicker. Gegen Turbine Halle unterlag man mit 0:2. 
Der Aufbaukader, welcher in der nächsten Spielzeit die EII-Junioren bildet, konnte bei den insgesamt elf durchgeführten Freundschaftsspielen sechs Mal den Platz als Sieger verlassen. In drei Begegnungen spielte man Remis und in zwei Partien musste man sich geschlagen geben. In der Stadtliga bestritt man das Spiel gegen die SG Buna Halle, wobei ein deutlicher 10:0-Erfolg errungen wurde. Auch bei den Turnieren war man größtenteils erfolgreich: Einmal sprang Platz zwei heraus, bei vier Turnieren erspielte man sich Rang drei. Jeweils bei einem Auftritt landete man auf Platz vier und fünf. 
Alle 36 Spieler und Spielerinnen hatten zusätzliche Highlights in der abgelaufenen Spielzeit. Das Größte war definitiv das Auflaufen mit der U21-Nationalmannschaft im Erdgas-Sportpark zum Spiel gegen Irland. Des Weiteren lud der FSA unsere F-Junioren, als Demo-Mannschaft, zu den Lehrgängen für DFB-JUNIOR-COACH und Trainer-C-Lizenz ein.

Es ist unglaublich, wie sich die Kinder fußballerisch entwickeln. Wir konnten mit der jüngsten Mannschaft die Stadtliga aufmischen und landeten am Ende auf einem überragenden vierten Tabellenplatz. Es macht einfach unheimlich viel Spaß, mit diesen Kindern zu arbeiten!

EII-Junioren

Stadtklasse Halle +++ Platz 7/12 +++ 10 Siege / 1 Unentschieden / 11 Niederlagen +++ 31 Punkte

Nachdem wir uns dazu entschlossen hatten, eine zweite E-Juniorenmannschaft zu stellen, begannen die Trainer Enrico Brunheim und Ronny Titze das Projekt in der Stadtklasse. Lediglich neun Spieler standen zu Saisonbeginn zur Verfügung, was keine einfache Grundlage war. Bereits der Saisonbeginn verlief turbulent: Nach einem 4:3-Sieg gegen die ESG Halle folgten zwei klare Niederlagen gegen Buna Halle II (1:6) und den VfL Halle 96 II (0:5). Doch schon im Spiel darauf schlug man den späteren Tabellenzweiten Wörmlitz-Böllberg mit 5:2. Die Mannschaft bewährte sich! 
In der Hallensaison blieb der große Wurf versagt; bei fast jedem Turnier landete die Mannschaft im Mittelfeld. Positive Ausnahme war der im Verbund mit Spieler der EI errungene Turniersieg in der KickerArena. Die zweite Halbserie knüpfte nahtlos an die Hinrunde an. Im Stil einer ständigen Achterbahnfahrt wechselten sich Siege und Niederlagen munter ab. Dabei bewies die Mannschaft mehrfach, dass sie gegen vermeintlich stärkere Gegner mithalten konnte (2:1 gegen ESG Halle, 2:3 gegen VfL Halle 96 II sowie gegen die Mannschaften von GW Ammendorf und Kanena, die teilweise D-Junioren im Kader hatten), zeigte sich in andererseits aber auch in so mancher Partie wie komplett „ausgewechselt“ (1:6 gegen Wörmlitz-Böllberg, 1:9 gegen Kröllwitz). Dies spiegelt sich schließlich auch in der Schlussbilanz wider, 10 Siegen stehen dabei 11 Niederlagen gegenüber.

Wir haben unsere Aufgaben gemacht und das geschafft, was wir uns vorgenommen hatten. Mit etwas mehr Kontinuität und Konstanz wäre sicherlich ein noch besseres Abschneiden möglich gewesen, dennoch sind wir mit der Saison überaus zufrieden! 

EI-Junioren

Stadtliga Halle +++ Platz 1/11 +++ 18 Siege / 2 Unentschieden / 0 Niederlagen +++ 56 Punkte

Die EI-Junioren waren in der abgelaufenen Spielzeit unsere erfolgreichste Mannschaft. Nachdem bereits ein guter Saisonstart hingelegt wurde (u. a. 5:1 gegen den VfL Halle 96 und 4:1 gegen den Halleschen FC) entwickelte die Mannschaft einen regelrechten Lauf und eilte von Sieg zu Sieg. Folgerichtig führte das Team mit 30 Zählern und 80:7 Toren die Hinrundentabelle an. 
In der Winterpause wurde nahtlos an diesen Erfolg angeknüpft, denn auch auf dem Hallenparkett war man nur schwer zu stoppen; größter Erfolg war hierbei der Gewinn der Hallenstadtmeisterschaft, bei der man im Endspiel den VfL Halle 96 mit 2:1 besiegte. Auch beim Kids-Halle(n)fußball Weihnachtszauber schockte man die Großen. Gegen Rot-Weiß Erfurt (2:2) und RB Leipzig (1:1) holte man zwei Remis, im Spiel mit Carl-Zeiss Jena gewann man sogar mit 2:1 und gegen den 1. FC Nürnberg musste man sich nur knapp mit 2:3 geschlagen geben. Am Ende fehlte ein Pünktchen für das Halbfinale.
In der Rückrunde war man nun der Gejagte. Doch obwohl es in einigen Spielen kleine Wackler gab und manche Partie zunächst ungünstig verlief - zu bezwingen war man auch hier nicht. Abgesehen von zwei Unentschieden (2:2 gegen den Halleschen FC 2:2 und 4:4 gegen Einheit Halle) blieb die Mannschaft in allen Spielen siegreich. So konnte bereits am drittletzten Spieltag vorzeitig die Meisterschaft gefeiert werden. Nach dem Saisonende in der Liga wartete schließlich das Stadtpokalfinale gegen den VfL Halle 96. In einem hart umkämpften Spiel unterlag man knapp mit 2:3. Den endgültigen Abschluss bildete die Teilnahme an der Landesmeisterschaft, bei der ein respektabler neunter Platz errungen wurde. 
Zusätzlich waren Lea Misch und Julius Schock bei RB Leipzig zum Training bzw. bei den dortigen D-Juniorinnen im Einsatz, während Erik Kalinke, Brian Ozougwu und Florian Endsbiller am DFB Stützpunkttraining in Halle teilnahmen.

Wir haben eine überragende Saison gespielt, anders kann man es ja auch nicht ausdrücken. Dennoch haben manche Spiele gezeigt, dass auch bei uns nicht alles klappt. Nach der Niederlage im Pokalendspiel waren die Jungs traurig, manche konnten es nach dieser unfassbaren Spielserie garnicht realisieren, aber so ist das im Fußball. Einen krönenden Abschluss waren dennoch die Landesmeisterschaften, bei denen wir uns positiv verkauft und ordentlichen Fußball geboten haben. Alle Spieler haben eine enorme Entwicklung in der abgelaufenen Spielzeit genommen, worauf wir mächtig stolz sein können. 

D-Junioren

Regionalklasse Sachsen-Anhalt +++ Platz 5/12 +++ 12 Siege / 2 Unentschieden / 8 Niederlagen +++ 38 Punkte

Unser D-Juniorenteam, das in der abgelaufenen Saison in der Regionalklasse angetreten war, belegte in der Schlusstabelle Platz fünf und qualifizierte sich so für die in der kommenden Spielzeit wieder eingeführte Landesliga. 
In der Hinserie glänzte die Mannschaft mit sieben Siegen, darunter mit einem 8:1 gegen Kelbra, einem 5:1-Sieg gegen den MSV Eisleben und einem 6:1-Erfolg gegen Turbine Halle. Einzig gegen Wallwitz musste man sich am achten Spieltag deutlich geschlagen geben (0:8). Im halleschen Stadtpokal schied man im Achtelfinale gegen Ligakonkurrent BSV Halle-Ammendorf durch ein 0:6 aus. In der Hallensaison erreichten die D-Junioren bei der Hallenstadtmeisterschaft einen guten vierten Platz, bei dem sie am Ende mit einem 1:3 an Turbine Halle scheiterten.
Nach dem Jahreswechsel kam man nur schwer wieder in Tritt. So startete man mit einer 0:8-Klatsche gegen den VfL Halle 96 und einem 2:6 gegen Halle-Ammendorf, ehe man in den letzten sechs Partien fünf Dreier feierte. 

Wir schafften es, überragend in die Saison zu starten und am Ende der Spielzeit, nach einem größeren Tief, zu alter Stärke zurück zu gelangen. Am Ende konnten wir uns mit einem guten fünften Tabellenplatz belohnen. Das Trainerteam möchte sich abschließend bei allen Spielern, Eltern und Funktionären für den gezeigten Einsatz und die Unterstützung bedanken und freut sich auf die kommende Saison, in der es dann auf das Großfeld geht.

C-Junioren

Landesliga 4 +++ Platz 12/13 +++ 4 Siege / 0 Unentschieden / 20 Niederlagen +++ 12 Punkte

Unsere C-Juniorenmannschaft startete zu Saisonbeginn mit nur 13 Spielern - keine günstige Ausgangssituation für eine lange Saison in der Landesliga. Mit dem Pokalspiel gegen den BSV Halle-Ammendorf wurde die neue Spielzeit schließlich eingeläutet. Nach einer guten Vorbereitung musste man sich dem Stadtligisten dennoch mit 1:3 geschlagen geben. Das erste Punktspiel gewann man wiederum mit 1:0 gegen RSK Freyburg, welche im Schlusstableau auf Platz zwei landeten. In der Folge sollten die Kaderprobleme dann zunehmen: Zu den Ligapartien standen meist nur elf Spieler zur Verfügung und die Trainingsbeteiligung schrumpfte. Am fünften (1:7 gegen Reideburg) und siebten Spieltag (0:5 gegen Kelbra) kassierte man die ersten derben Klatschen. Bis zur Winterpause konnten unsere C-Junioren lediglich noch einen Sieg gegen Blau-Weiß Farnstädt (3:1) einfahren.
Die Hallensaison zeigte ein komplett anderes Bild: Einsatz, Moral und fußballerischer Einsatz waren sehr zufriedenstellend und auch die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. So hinterließ man bei den eigenen Hallenturnieren immer einen guten Eindruck und auch bei den Hallenstadtmeisterschaften schnitt man als viertbestes Team ab. Im Spiel um Platz drei unterlag man der SG Motor Halle mit 1:3. Höhepunkt war die Übernachtung der Gästemannschaft aus Fürth, mit denen man zusammen in unserer Vereinsgaststätte "Kleeblatt" Essen ging und ihnen schließlich die Stadt vorstellte. Beim Fußball durften die Jungs dann ebenfalls noch ran und erspielten sich im eigenen Hallenturnier Sieg um Sieg. 
Leider konnte man für die Rückserie keine neuen Spieler für das Team gewinnen, so dass der Kader weiterhin sehr dünn besetzt blieb. Oftmals musste man zu Punktspielen sogar in Unterzahl antreten. Folge dessen waren deftige Niederlagen in den Spielen gegen HFC II (0:10), Reideburg (1:7), Freyburg (1:13) und Farnstädt (0:7). Schließlich landete die Mannschaft mit nur vier Siegen auf dem letzten Tabellenplatz und musste den Gang in die Stadtliga antreten. 

Es ist schwer, nach einer solchen Saison Positives zu finden. Dass die Jungs Fußball spielen können, haben sie schon oft bewiesen, nur leider fehlte es bei einigen Akteuren an der Einstellung. Manche Spieler nahmen eben eine Entwicklung und manche blieben stehen. Am Ende sind wir verdientermaßen aus der Landesliga abgestiegen. 

B-Junioren

Landesliga 4 +++ Platz 6/13 +++ 12 Siege / 4 Unentschieden / 8 Niederlagen +++ 40 Punkte

In der Spielgemeinschaft mit der SG Buna Halle konnte man schließlich auf einen guten sechsten Tabellenplatz landen. Zwar startete man mit einer 0:4-Niederlage gegen den am Ende feststehenden Aufsteiger VfL Halle 96, doch in den nachfolgenden Spielen konnte man mit den anderen Teams mithalten. Gegen die tabellenmäßig besser platzierten Reideburger blieb unser Team ohne Punkte, besiegte jedoch Turbine Halle (2:1) und den FSV Bennstedt (2:0) mit überaus starken Auftritten. Im Stadtpokal war das Achtelfinale Endstation, nachdem man gegen den VfL Halle 96 mit 1:4 unterlag. Ein gutes Mannschaftsgefüge und ein konstanter Kader war schließlich der Grundbaustein für diese gute Spielzeit, in der man den SV Großgräfendorf gleich in beiden Spielen förmlich vermöbelte (8:2 und 8:0). Am Ende reichte es in einer fußballerisch durchaus sehenswerten Liga für einen soliden Mittelfeldplatz. 

Foto: Rinke

Ergebnis-Ticker

... lade Modul ...
FSV 67 Halle auf FuPa

Geburtstagskalender

01.11. Christian Thee
03.11. Lena Wendorff
04.11. Erik Tanner
11.11. Marcus Kurth
11.11. John Nageldinger
12.11. Felix Thiel
21.11. David Bothin
22.11. Barbara Kölbel
23.11. Martin Kamen
24.11. Joushua Okorie
27.11. Baseer Momand

Sponsoren

Anmeldung