esf projekt

Vorzeitiger Umbruch eingeläutet
Ball05

Die Herrenmannschaften des FSV 67 Halle stehen nach einer schwierigen Startphase in die Rückrunde mittlerweile besser da, und demonstrieren vor Allem innerhalb der beiden Kollektive eine enge Zusammenarbeit, was in den letzten Monaten nicht als selbstverständlich galt. Nachdem sich der Verein jedoch im April diesen Jahres bereits vorzeitig vom Trainer der 1.Mannschaft,

Sandro Franze, trennte, war dies jedoch die klare Forderung des Präsidiums an beide Mannschaften und deren Verantwortlichen. Insgesamt ging in den letzten Wochen tatsächlich dann ein Ruck durch die Mannschaften, und es gab viel positives aufzunehmen, sowohl auf, als auch neben dem Platz. Die 1.Mannschaft stellt sich nunmehr wieder als Einheit dar, holte in den letzten Spielen einige Punkte, die vielleicht nicht unbedingt zu erwarten waren. Ein Grund dafür ist sicherlich die mittlerweile gute Zusammenarbeit mit der 2.Mannschaft. Es rückten Spieler wie Rudolf, Kube, Herrmann oder auch Thee ins Team der Landesklasse-Mannschaft und sind dort mittlerweile wichtige Stützen. Aber auch Spieler wie Goldstein oder Bork, die ohnehin zukünftig für 1.Mannschaft spielen sollen, drücken bereits erfolgreich ihren Stempel auf.

Sascha Brödel, erst im März ins Präsidium des FSV 67 Halle kooptiert, und dort mit verantwortlich für den Herrenbereich zur aktuellen Situation: "Die 1.Mannschaft hat ohne wenn und aber genug Potenzial für die Landesklasse. Doch nachdem Aufstieg stagnierte das Team und kam nicht vom Fleck. Nun hat sich das Team stabilisert, und wächst nach und nach mit den Jungs der 2. Mannschaft zusammen. das Team hat sich mit der veränderten Situation rasch zurecht gefunden. Man muß Ihnen nur eigentlich nur einen Plan an die Hand geben, und das Team funktioniert. Das machen sie seit Wochen wirklich gut."

Trotz Interimslösung bis Ende der Saison, mit Kapitän Oliver Walther als Kopf des Teams, unterstützt durch den Trainer der Zweiten, Florian Herrmann und durch Sascha Brödel, folgen die Jungs motiviert den Vorgaben, und sind bereit ihre Leistung abzurufen. Sinnbildlich für den Aufschwung steht sicherlich die Offensive, die jetzt sehr flexibel und vor allem torgefährlicher ist als noch in den ersten Monaten der Saison (zuletzt 11 Tore in 4 Spielen).

Sehr erfolgreich natürlich auch der Weg der 2.Mannschaft. Zuletzt gab es 5 Siege in Folge, selbst gegen Topteams wie HTB oder Turbine II, hier sogar recht deutlich.
Viele Spieler der 2.Mannschaften nehmen an den Wochenenden immer wieder eine Doppelbelastung in Kauf, um so dem Herrenbereich zu helfen. Dies war lange Zeit nicht der Fall, und stellt sich als wirklich positives Signal dar.

Es wird für die neue Saison größere Veränderungen geben im Herrenbereich des FSV 67 Halle. Der Verein hat bereits jetzt die Weichen für eine hoffentlich erfolgreichere Zukunft gestellt.
Die Mannschaft wird ein neues Gesicht bekommen, sowohl im Trainerstab als auch innerhalb der 1.Mannschaft. Informationen hierzu folgen demnächst.

dfb logofsa logo

prinzingevh stadtwerkegrubersaalesparkassefielmannallianz

platzhalter rechts

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com