esf projekt

Kartenfestival und Niederlagen bei den Herren !!!

FSV Aktuell neuDas vergangene Wochenende brachte unseren Mannschaften nicht nur Punkte und Tore, sondern auch herbe Niederlagen, die so nicht ganz geplant waren. Die Herrenmannschaften mussten herbe Rückschläge hinnehmen, die sich auch auf die nächsten Spieltage auswirken können. Zwei Rote, und eine Gelb/Rote Karte trübten die 3:5 Niederlage der II. Mannschaft gegen den Reideburger SV zusätzlich. Die Jugend konnte auch nicht alle angestrebten Ziele erreichen, und musste einige Niederlagen einstecken.

 

Samstag den 31.08.2019

D2-Jnioren/Innen:

Mit einigen fehlenden Spielern reisten wir an den Felsen zu Turbine Halle. Trotz des verlorenen Eröffnungsspiels wurde mit breiter Brust angereist. Das Spiel startete und man könnte bei beide Mannschaften die Marschroute erkennen und zwar Richtung gegnerisches Tor, die ersten Chancen ließen auf beiden Seiten nicht lange auf sich warten,wobei Turbine mehr Glück im Abschluss hatte und mit 1:0 in Führung ging, nicht geschockt von diesem Rückstand würde weiter versucht nach vorne zu spielen, allerdings verpufften die Angriffsbemühungen leider immer in der Abwehrreihe, oder beim Torhüter. Turbine hatte wirklich einen guten Tag bei den Abschlüssen erwischt und so konnte ein gut ausgespielten Konter zur 2:0 Pausenführung ausgespielt werden. Trotz des 2:0 Rückstands waren alle Spieler zur zweiten Halbzeit höchst motiviert dieses Spiel noch zu drehen und so wurde nun versucht noch mehr nach vorne zu spielen. Allerdings zeigte sich leider das selbe Bild wie im ersten Durchgang, und wir konnten uns nicht Belohnen. Stattdessen kam Turbine durch unsere Offensivbemühungen immer wieder zu Kontern, und so konnten die Tore zum 3:0 und 4:0 erzielt werden.
Trotz alledem ließ man den Kopf nicht hängen und man kämpfte bis zum Schluss um wenigstens den Anschlusstreffer zu erzielen, welcher uns aber leider verwehrt wurde.
Man nimmt trotzdem seine Erfahrungen mit und wird versuchen im nächsten Spiel wieder anzugreifen und den Sieg am Kinderdorf zu behalten. (Autor; Sascha Warken)

D3-Junioren/Innen:

Am Samstag stand das 2. Punktspiel unsere D3 auf dem Programm. Die Reise ging nach Kanena. Noch beflügelt aus dem ersten Spiel wollte unsere Mannschaft an die super Leistung anknüpfen. Bei sommerlichen Temperaturen begannen wir sehr druckvoll. Mit sehr schnellen Kombinationen konnten wir in den ersten Minuten Kanena zeigen dass wir zwar jünger und kleiner sind aber durchaus Fußball spielen können. In der 6. Min. gab es einen sehenswerten Angriff, wieder kombinierte Luke und Lenius. Unsere Hiba nutzte in ihren ersten Spiel die Chance, und erzielte das 0:1. Nach dem Anstoß machten unsere Stürmer weiter Druck und zeigte mit weiteren schönen Spielzügen was man im Training gelernt hat. Leider war der Abschluss ein klein wenig zu sanft. In der der 16. Min. sollte dann das 0:2 durch Doruk fallen. Ein missglückter Torschuss von Luke landete vor den Füßen von Doruk, der sich nicht zweimal bitten ließ, und das 0:2 erzielte. Jetzt kam auch Kanena etwas besser in das Spiel, und konnte zu ein paar Torchancen kommen. Mit den Gedanken schon in der Pause erzielte Kanena vor der Pause den Anschlusstreffer und Pausenstand zum 1:2. Gut eingestellt und hoch motiviert ging es in die zweite Halbzeit. Dort zeigte sich auch schon wie in der ersten Halbzeit eine drückend überlegene FSV Mannschaft, aber das Tor sollte einfach fallen. Am Ende der zweiten Halbzeit konnte Kanena leider nur mit Foulspielen, die vom Schiedsrichter mit dem Worten" ich möchte erziehen aber nicht bestrafen" geahndet wurden auffallen. Kanena konnte in der 58. Min. zum unverdienten 2:2 Endstand kommen. Am Ende hat die Moral gestimmt, und die Kinder ein gutes Spiel gezeigt. Leider fehlte am Ende die Kraft. Nächsten Samstag empfangen wir den SV Rotation am Kinderdorf. (Autor: Maik Andraschko)

C2-Junioren/Innen:

Die Spieler/Innen der JSG FSV 67 Halle/LSG Lieskau 1920 feierten ein weiteres Feuerwerk auf dem Fußballplatz ab. Mit einem 10:0 Heimsieg konnte man weitere wichtige Punkte gewinnen.

II Mannschaft:

Die Reserve konnte im Spiel gegen den Reideburger SV nicht nur Ball technisch etwas auf den Kunstrasen zaubern. In einem sehr Kampfbetonten Spiel wurden zwar drei Tore geschossen, aber auch zwei Rote, und eine Gelb/Rote Karte auf der Habenseite verbucht. Die 3:5 Niederlage war somit nicht mehr abzuwenden.

I.Mannschaft:

FSV 67 -SG Buna 1-2 (0-1)

Im zweiten Heimspiel empfing den Spitzenreiter von der Lilienstrasse. Die Vorzeichen standen nicht gut, da man 8 Spieler ersetzen musste! Die ersten Aufreger gab es schon vor dem Anpfiff. Man hatte sich entschlossen auf Platz 2 zu spielen, dies gefiel den Gästen gar nicht, und sie intervenierten das man auf Kunstrasen spielen muss. Gibt es auch selten, dass ein Gast bestimmt wo gespielt wird. Auch eine Trinkpause lehnten die Verantwortlichen ab, was allgemeines Kopfschütteln verursachte. Das Spiel begann erst um 15.30 Uhr, da ein Linienrichter das Vorspiel leitete. Dieser stellte auch noch 2 Spieler vom Platz, die eigentlich als Ersatzspieler vorgesehen waren. So war man nur noch 11 Mann, und man holte den angeschlagenen Mohammed Gewid dazu, um wenigstens einen Wechselspieler zu haben. In den ersten 20 Minuten zeigte Buna warum Sie vorn stehen. Man ließ Ball und Gegner laufen und erspielte sich einige Chancen, die aber alle leichtfertig vergeben wurden. Danach kam unsere Mannschaft etwas besser ins Spiel. Im Mittelfeld hatte man einen besseren Zugriff auf das Geschehen, und es wurde ausgeglichener. Genau zu diesem Zeitpunkt schlugen die Gäste zu, und erzielten in der 31. Minute die hochverdiente Führung. Bis zur Pause blieb es dabei. Zur Pause musste Markus Kubik verletzt raus, und Mohammed Gewid kam ins Spiel. Auch Lukas Winning konnte eigentlich nicht mehr, musste aber weiter spielen und zeigte eine Klasse zweite Halbzeit. Die Gäste stellten nun das Fußballspielen komplett ein, und versuchten nur noch mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Dies gelang aber gar nicht, da die aufmerksame Abwehr mit Julian Winning und Till Hüttner alles wegholten. Die Gastgeber wurden nun auch mutiger und versuchten nun auch nach vorn mehr zu machen. Im Angriff hatte man mit Mohammed Gewid jetzt einen Spieler der mit seiner Wendigkeit den Verteidigern von Buna viele Probleme bereitete. In der 58. Minute dann der Ausgleich. Eine starker Eckball von Ronny Barth vollendete Erik Liebezeit genauso stark mit dem Kopf. Danach gab es wieder etwas kurioses. Ein Linienrichter musste verletzt runter und die Buna Bank wollte sofort einen Spielabbruch. Dies wurde aber vom guten Schiedsrichter mit einem Lächeln abgelehnt. So ging das Spiel hin und her. Unsere Mannschaft versäumte es die Chancen besser auszuspielen und der selbsternannte Aufstiegsfavorit hatte nur noch mit sich selbst zu tun. Platz, Ball, Schiedsrichter, Spielweise, alle hatten Schuld an dem schlechten Spiel der Gäste. Aber wie es meistens ist, die Mannschaft die oben steht hat auch immer ein bisschen mehr Glück, und die, die unten steht halt nicht. In der 87.Minute war ein Ball eigentlich schon geklärt, aber der Torschütze vom Dienst bei den Bunesen, David Gros schaltete am schnellsten, und erzielte den schmeichelhaften Siegtreffer. Schade für unsere Mannschaft, die kämpferisch alles gab. Eine Motivation für das Rückspiel gab es auch noch, da sich der Verantwortliche noch zu dem Satz hinreißen ließ "Hoffentlich steigen die dieses Jahr endlich ab." Man hat immer auch ein Rückspiel und sieht sich da wieder.(Autor: Andreas Pietzonka)

Sonntag den 01.09.2019

F-Junioren/Innen:

Unsere jüngste Mannschaft im Spielbetrieb hatte gegen den Reideburger SV I einen sehr schweren Stand. Die Mannschaft der Gäste konnte immer wieder auf das Tor zustürmen, und den Abschluss suchen. Trotz der Überlegenheit des Gegners konnten sich unsere Spieler immer wieder sehr gut in Szene setzen, und eigene Angriffe anbringen. Jedoch hatte man gegen die nicht nur Körperlich überlegene Mannschaft keine großen Möglichkeiten entgegenzubringen. Die Gäste spielten Ihre ganze Routine aus, und verbuchten den Sieg für sich. Der Endstand von 2:9 zeigte jedoch auch, das die Mannschaft auf einem guten Weg ist und durchaus eigene Akzente setzten kann.

E1-Junioren/Innen:

Am Sonntag war der VFL Halle zu Gast beim FSV. Im zweiten Punktspiel der Saison versuchte die Mannschaft an die Leistung von letzter Woche anzuknüpfen. Leider blieb uns dieses versagt. Trotz kämpferischer Leistung konnte sich die Mannschaft unter der Leitung von Trainer Thomas Jahnke und Co. Trainer Dario Bauer nicht gegen ein sehr starken Gegner durchsetzen. Und so stand es zur Halbzeitpause 0:5. Nach der Halbzeit Ansprache des Trainerteams konnte man sich einige Chancen heraus spielen, nur leider war das Glück nicht auf unsere Seite. Die Gäste konnten in der 36. Minute das 0:6,und in der 47. Minute noch das 0:7 erzielten . Auch in den letzten Spielminuten der Partie konnte der FSV kein Tor erzielen, so endete die Partie 0:7. Am 8.9.2019 ist die E1 zu Gast bei Blau Weiß Dölau. (Autor: Thomas Jahnke)

D1-Junioren:

Die Mannschaft unter der Leitung von Andreas Eichfeld und Wolfgang Robitzsch waren beim Tabellenführer, der Turbine Halle, und hatten nicht das Glück auf ihrer Seite. Das erste Tor entstand aus dem Abseits raus und konnte nicht verhindert werden. Im Gegenangriff hat Hajat den Ball leider nicht im Gegnerischen Tor unterbringen können. Somit bekam man das 2:0 aus guten 20m Distanz rein. Danach kämpften wir uns wieder ran. Denis mit der Riesen Chance vor dem leeren Tor, aber wieder nix. Riesen Chancen von Rebas. Ein 25m Schuss über den TW an die Latte auf die Linie und wieder raus. Der Nachschuss vor dem Tor durch Hajat am linken Pfosten vorbei. Der Ball wollte einfach nicht über die Linie. Und so musste man die 8:0 Niederlage hinnehmen. Fazit: Beim Tabellenführer und Favoriten in der LL zu hoch verloren. Die Chancen waren da, aber der Kampf hat gefehlt. Wir haben ein Ziel, und das ist nächstes Jahr der Sieg. (Autor: Andreas Eichfeld)

C1-Junioren:

Die Mannschaft empfing am Kinderdorf die TSG Wörmlitz-Böllberg. Das Spiel wurde über die gesamte Spielzeit überlegen geführt. Der verdiente 10:0 Sieg wurde jedoch durch eine Rote, sowie eine Gelb/Rote Karte getrübt.

A-Junioren:

Beim VfB Oberröblingen konnten unser A-Junioren keinen Blumentopf gewinnen. „Es gibt Tage da Klappt gar nichts“, so der Trainer nach dem Spiel. Stellenweise konnte man sehr gut mithalten, und eigene Chancen herausspielen, jedoch wurden immer wieder Fehler im Mittelfeld und in der Abwehr vom Gegner ausgenutzt, und zum Torschuss genutzt werden. Und so war man mit der 5:0 Niederlage sehr gut bedient.

dfb logofsa logo

prinzingevh stadtwerkegrubersaalesparkassefielmannallianz

platzhalter rechts

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com