esf projekt

Verdienter 2:1 Sieg gegen den VfB 07 Lettin !

fsv logo erste mannschaftAm Samstag den 27.04.2019 hatte unsere Erste Mannschaft den VfB 07 Lettin am Kinderdorf zu Gast. Von Beginn an konnte der Hausherr die Regie auf dem Platz übernehmen. Die Gäste konnten sich zwar mit gelegentlichen Kontern aus der Umklammerung befreien, jedoch war durch die konzentrierte Abwehrarbeit kein Durchkommen.Die eigenen Angriffsbemühungen endeten jedoch auch immer wieder in der Abwehrreihe der Gäste, und so wurden einige sehr gute Chancen zum Führungstreffer immer wieder vergeben. Der eigene langsame Spielaufbau konnte der Gegner immer wieder dazu nutzen, die Chancen zu vereiteln.

Einige der wenigen Vorstöße der Lettiner führte in der 31. Spielminute, bedingt durch eine Unachtsamkeit im Abwehrverhalten, zur 0:1 Gästeführung. Weitere eigene Angriffe führten zwar immer wieder zu zwingenden Torchancen, die jedoch allesamt vergeben wurden. Und so ging man mit einem 0:1 Gästeführung in die Pause. Nach dem Anpffiff des Unparteiischen zur zweiten Halbzeit konnte man sich immer wieder gut in Szene setzen, jedoch blieben die zählbaren Erfolge immer wieder aus. Eine Schrecksekunde gab es in der 54. Spielminute, als die Gäste mit einem blitzschnellen Konter den Abschluss suchten. Durch eine Glanztat unseres Torhüters Tommy Rudolf, der den Ball an die Querlatte lenken konnte, wurde ein weiteres Tor der Gäste verhindert. Wachgerüttelt konnten unsere Blau-Weißen nun Angriff auf Angriff auf das Gegnerische Gehäuse anbringen. Die 67. Spielminute brachte dann endlich die Erlösung. Pascal Bork konnte aus 25 Metern den Ball im Lettiner Netz unterbringen, und so den verdienten Ausgleich zum 1:1 erzielen. Fast im Gegenzug hätten die Gäste dann das 1:2 erzielt, jedoch erkannte der Schiedsrichter auf Abseits. Die Folgezeit sah dann immer wieder eigene Chancen, die jedoch kläglich vergeben wurden. Die 82. Spielminute brachte dann das Kinderdorf zum Beben. Andreas Eichfeld setzte sich vor dem Strafraum durch, und konnte das Leder zur 2:1 Führung im Tor der Gäste unterbringen. Weitere Versuche noch das dritte Tor zu erzielen führten leider nicht zum Erfolg, und so blieb es beim 2:1 Sieg.

Im Spielaufbau manchmal zu langsam, jedoch eine sehr gute geschlossene Mannschaftsleistung. Glücklich aber verdient gewonnen“, so Andreas Pietzonka nach dem Spiel.

Nun steht am kommenden Wochenende das Spiel gegen einen direkten Konkurrenten um den Nichtabstieg, die ESG Halle, auf dem Programm.

dfb logofsa logo

prinzingevh stadtwerkegrubersaalesparkassefielmannallianz

platzhalter rechts

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com