esf projekt

Punkteteilung unserer ersten Mannschaft !

FSV Aktuell neuZwischen Sieg und Niederlage steht manchmal nur der Pfiff des Unparteiischen. So lässt sich das vergangene Wochenende unserer Mannschaften beschreiben. Leistungsmäßig Top, jedoch fehlte manchmal das Quäntchen Glück. Während unsere Erste Mannschaft auf dem Weg zum Sieg ein Unentschieden hinnehmen musste, konnte unsere Reserve das Spiel auch in Unterzahl sehr spannend gestalten. Bei der Jugend gab es zwischen Jubel und Enttäuschung alle Facetten des Fußballs zu sehen.

 

Freitag den 05.04.2019

Die alten Herren:

Am Freitag den 05.04.2019 traten unsere alten Herren zu einem Spiel gegen die AH des VfL Seeben an. Pünktlich um 18.45 Uhr ertönnte der Pfiff des Unparteiischen zu einer Spannenden Partie auf unserem Kunstrasen. Unsere Mannschaft konnte sich immer wieder in Richtung des gegnerischen Strafraumes herantasten, jedoch blieb der Torerfolg verwehrt. Die Seebener konnten geschickt Ihre Chancen nutzen und führten schnell mit 0:2. Die zweite Halbzeit brachte dann immer wieder Chancen auf beiden Seiten, jedoch blieb der Torerfolg für unsere Mannschaft leider verwehrt. Die Seebener konnten aber immer wieder gefährlich vor dem Tor auftauchen, und so dann auch das 0:3 erzielen. Der Anschlußtreffer konnte dann doch noch bejubelt werden. Hier wurde eine Hereingabe in den Strafraum von einem Seebener Spieler abgefälscht, und ins das eigene Gehäuse zum 1:3 Endstand gelenkt. Bei der anschließenden Auswertung des Spiels, und Kabinenbier, wurden nochmals einige Details besprochen, und für das kommende Spiel Analysiert. Nun steht am Freitag den 12.04.2019 das Spiel gegen die AH der SG Motor Halle am Kinderdorf auf dem Programm.

Samstag der 06.04.2019

F-Junioren/Innen:

Das Team um Marcel Andrae und Lukas Göricke reiste am vergangenen Samstag zum VfL Halle 96. Bereits von Anfang an war die Partei äußerst ausgeglichen. Die Angriffsbemühungen der Zookicker konnten immer wieder abgefangen werden, und eigene Angriffe gestartet werden. In der 11. Spielminute konnte Ben P. dann einen gelungenen Angriff zur 0:1 Führung am Torhüter vorbei im Tor unterbringen. Die Gastgeber konnten in der 16. Spielminute einen Angriff unserer Mannschaft abwehren, und in einen Konter umsetzen, der zum 1:1 Ausgleich führte. Die nun wieder offene Partie konnte in der 18. Spielminute zur 1:2 Halbzeitführung genutzt werden. Die zweite Halbzeit wurde wieder mit sehr guten Kombinationsspiel begonnen, und es wurden mehrere sehr gute Chancen heraus gespielt, die jedoch immer wieder vom Gegner vereitelt werden konnte. Eine Unachtsamkeit in der 39. Spielminute konnte der Hausherr dann zum 2:2 Ausgleich ausnutzen. Auch der letzte Angriff auf das VfL Tor erbrachte kein zählbares Ergebnis, und so blieb es beim 2:2 Unentschieden. Insgesamt eine sehr starke Partie der Mannschaft, die den schweren Gegner immer wieder in Schwierigkeiten gebracht hat. Das nächste Spiel bestreiten die F-Junioren/Innen am 14.04.2019 um 10.00 Uhr am Kinderdorf, gegen die Mannschaft von Turbine Halle II.

D1-Junioren:

Für das Team um Stephan Mertens und Steffen Funk führte die Reise zum Lokalrivalen nach Bennstedt. Nach zuletzt sehr guten Leistungen wollte man den Kontakt zur Tabellenspitze in der Landesliga St. 4 nicht abreißen lassen. Motiviert wurde der Anstoß ausgeführt, und dem Gegner gleich in der ersten Minute das eigene Spiel diktiert. Ein direktes Zuspiel aus dem Mittelfeld konnte Shec K. zur 0:1 Führung nutzen. Zunächst konnte sich der Hausherr dann aus der Umklammerung ein wenig Befreien, jedoch war bereits kurz nach der Mittellinie kein durchkommen mehr für die Angreifer. Die eigenen Vorstöße konnten zwar bis vor das Tor der Bennstedter vorgetragen werden, konnten jedoch immer wieder abgewehrt werden. Die 15. Spielminute brachte dann endlich das verdiente 0:2 durch Christian. G.. Nun war der Bann gebrochen. Man spielte sich in einen waren Rausch. Die Tore fielen jetzt im Minutentakt. 0.3 (16. Min.) Mohammad D.; 0:4 (17. Min.) Abdul B. A. K., 0:5 (22. Min.) Ian R., 0:6 (25. Min.) Shec K., 0:7 (27. Min.) Ian R.. Der Pfiff des Unparteiischen zum Pausentee brachte nun ein klein wenig Erholung für die Mannschaften. Der Anstoß mit einem Halbzeitstand von 0:7 gab unserer Mannschaft nun die Sicherheit, Ihr Kombinationsspiel weiter zu zelebrieren. Die Mannschaft des Gastgebers konnte während der zweiten Halbzeit nur einige Male in die Hälfte der Gäste vordringen, und musste sofort wieder den Rückwärtsgang einlegen. Eine Kombination nach der anderen wurde in Richtung des Bennstedter Tores gespielt, und bis zum Schlusspfiff noch insgesamt Neun weiter Tore erzielt. Ian R. 0:8 (32. Min.), 0.14 (55 Min.; Mohammad D. 0:9 (39. Min.), 0:10 (40. Min.), 0:16 (59. Min.); Danel U. 0:11 (46. Min.); Abdul B. A. K. 0:12 (49. Min.), 0:13 (53. Min.); Christian G. 0:15 (58. Min.). Der Endstand von 0:16 wurde nach dem Schlusspfiff des Unparteiischen gebührend gefeiert, wobei das Fair-Play nicht außer acht gelassen wurde, und auf dem Spielfeld jedem Spieler die Hand gereicht wurde. Eine beeindruckende Leistung der Mannschaft, die als jüngstes Team in dieser Staffel immer wieder für Überraschungen sorgt. Nun geht es am kommenden Wochenende gegen den SV Schwaz Gelb Bernburg.

C-Junioren:

Unsere C-Junioren hatten mit der Askania aus Nietleben eine weitere Mannschaft die in der Stadtliga ohne Wertung spielt, am Kinderdorf zu Gast. Gelegenheit für das Trainerteam um Enrico Brunheim und Ronny Tietze weitere Optionen für die nächsten Punktspiele zu Testen. Das Ergebnis mit 1:11 war für die Tabelle ohne jeden Belang, und so wurden einige Varianten während der Partie ausprobiert. Torschütze des Ehrentreffers war Ahamd K. in der 49. Spielminute . Obwohl man noch weitere Chancen erarbeiten konnte, wurden keine zählbaren Ergebnisse mehr erzielt. Der nächste Gegner ist nun am kommenden Wochenende die Mannschaft des SV Rotation Halle. Hier geht es dann wieder um Punkte und Tore für die Tabelle.

II. Mannschaft:

Das letzte Wochenende brachte für die Zweite ein Auswärtsspiel bei Turbine Halle II.
Die Marschroute fiel dieses Mal offensiver aus. Dieser Plan sollte auch zügig funktionieren, wäre da nicht Wilms gewesen. Dieser scheiterte in der 2. Minute kläglich aus sieben Metern nach toller Kombination. Nur eine Zeigerumdrehung später lag man plötzlich hinten. So bitter kann Fußball sein. Darauf folgte auch zeitnah das zweite Gegentor und man hätte schlimmes erwarten müssen. Dass kurz darauf auch der erste Wechsel getätigt werden musste, rundete das Bild ab. (Botokou für Afonasiof). Doch die Jungs rappelten sich auf. So fand ein straffer Freistoß in Strafraumnähe von Barth den Kopf von Saal. Dieser nickte aus wenigen Metern zum Anschlusstreffer ein (Kiste, Anm. d. Red.) Es ging munter hin und her, was mitunter auch Fehler mit sich zog. Botokou erwischte einen schwarzen Tag und musste kurz darauf gelb verwarnt wieder vom Feld. Mückenheim ersetzte ihn. Diese Unruhe nutzten die Gastgeber in der 39. Minute für das 3:1. Doch auch wir konnten plötzlich wieder Tore schießen. Beinahe mit dem Pausenpfiff setzte sich Liebezeit in der gegnerischen Hälfte klasse durch, entschied sich dann (glücklicherweise) für den Pass zu Barth und nicht zu Wilms. Mit einem gefühlvollen Lupfer ins lange Eck erzielte dieser den Anschlusstreffer zum 3:2. Es ging in die Pause. Der letzte Wechsel wurde genutzt und Brödel kam für Kazimi. Das Spiel plätscherte langsam vor sich hin, bis Brödel in der 67. Minute nach taktischem Foul und folgendem Disput mit Gelb Roter Karte das Feld verlassen musste. Gegen zehn Mann legten die Gastgeber erst in der 80. Minute das 4:2 nach. Da bereits alle Wechsel getätigt wurden, ging es kurz danach zu neunt in die Schlussphase, da Mouhammed nicht mehr weiterspielen konnte. Doch Herrmann wollte das Spiel so nicht enden lassen und erzielte wenige Minuten vor dem Ende nach kämpferischer Einzelleistung das 4:3.Alles in allem war es vom Einsatz her ein gutes Spiel, wofür man sich auch wegen diverser unglücklicher Ereignisse nicht belohnen konnte.

Nun heißt es Mund abputzen. Am kommenden Samstag ist BSV Halle-Ammendorf II zu Gast. (Autor: Patrick Wilms)

I. Mannschaft:

Mit der SG Eisdorf hatte man eine Mannschaft am Kinderdorf zu Gast, die in den letzten Spielen für Aufsehen sorgte. Und so musste unsere Mannschaft eine starke Leistung zeigen, um die Punkte am Kinderdorf zu behalten. Beide Mannschaften konnten in der ersten Halbzeit wenig zwingende Aktionen starten. Die einzige klare Chance hatte Till Hüttner in der 21. Spielminute. Die Gäste warteten auf Fehler unserer Mannschaft, und konnten mit dem Halbzeitpfiff des Unparteiischen das 0:1 erzielen. Die zweite Halbzeit sah dann einen anderen FSV. Jetzt wurde gekämpft, und die Belohnung war der Ausgleich in der 52, Spielminute durch Florian Priese, der nach einer schönen Kombination aus dem Mittelfeld den Gästetorhüter überwinden konnte. Weitere Torchancen wurden leider kläglich vergeben, wobei sich der Gegner nur noch auf das Kontern beschränkte. Ein Standard sorgte dann trotzdem für die erneute Führung der Gäste. Der ungefährliche Freistoß wurde in der 61. Spielminute unglücklich in das eigene Tor gelenkt. Die Blau-Weißen ließen sich jedoch nicht beirren, und stürmten weiter. Der eingewechselte Sami Boucherida konnte in der 65. Spielminute einen langen Ball von Torhüter Tommy Rudolf aufnehmen, und im gegnerischen Tor zum verdienten 2:2 Ausgleich unterbringen. Bis zum Schlusspfiff konnten noch weitere Chancen erarbeitet werden, die jedoch nicht zum verdienten Siegtreffer führten. Und so musste man sich mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Die Mannschaft zeigte besonders in der zweiten Halbzeit eine starke Partie. Mit diesem Punktgewinn konnte man wieder den letzten Tabellenplatz verlassen, und nun steht am kommenden Samstag das Duell gegen die SG Buna Halle-Neustadt auf dem Programm.

Sonntag der 07.04.2019:

D2-Junioren:

Bereits um 09.00 Uhr standen unsere D2-Junioren bei der JSG Halle-Nord auf dem Platz. Die Mannschaft um die Trainer Andreas Eichfeld und Dennis Gildenast wollte nach den letzten Erfolgen einen weiteren Sieg mit ans Kinderdorf nehmen. Die Mannschaft der JSG war auf die Spielweise unserer Mannschaft sehr gut eingestellt, und so konnte man nicht wie gewohnt kombinieren. Nach einer schnellen Kombination konnte der Gastgeber bereits in der 3. Spielminute das 1:0 Führungstor erzielen. Die Bemühungen den Ausgleich zu erzielen wurden immer wieder abgeblockt, und so konnte die JSG in der 11. Spielminute bereits das 2:0 erzielen. Der Gastgeber konnte nun sein Spiel aufbauen, und bis zum Pausentee noch die Treffer zum 0:3 und 0:4 erzielen. In der Halbzeit wurde die Mannschaft wieder Motiviert, und mit neuen Anweisungen auf das Feld geschickt. Es wurde nun enger am Gegner gedeckt, und so kam man auch zu einigen vielversprechenden Aktionen. Der Gastgeber wurde nun immer mehr in seine eigene Hälfte gedrückt, und mehrere Chancen konnten leider nicht in zählbares verwandelt werden. Dennoch wurden immer wieder Angriffsversuche gestartet um die Niederlage abzuwenden. Nach dem Schlusspfiff des Unparteiischen war man zwar Enttäuscht, jedoch kann man mit der Leistung der zweiten Halbzeit insgesamt zufrieden sein. Nun geht es am kommenden Wochenende zur SG Motor Halle II.

E2-Junioren:

Unsere E2-Junioren reisten am Sonntag zum Tabellenzweiten, dem VfB Lettin. Gut eingestellt konnte man gleich in der dritten Spielminute eine schöne Kombination im Mittelfeld starten, und Fabius P. das 0:1 erzielen. Keine zwei Minuten später startete wieder eine schöne Aktion, und Fabius P. traf zum 0:2. Der Gastgeber konnte sich in der 9. Spielminute kurz aus der Umklammerung befreien, und wollte einen Konter ansetzen, der jedoch an der Mittellinie von Matwey K. Abgefangen wurde. Nun setzen Fabius P. und Matwey K. zu einem schönen Doppelpassspiel durch die Abwehr der Gastgeber an, und Matwey K. vollendete zum 0:3. Nun wachte der Gastgeber auf, und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Torchancen auf beiden Seiten, und Lettin konnte so die Treffer zum 1.3 (11. Min.) und 2:3 (15. Min.) erzielen. Die 22. Spielminute sah dann wieder ein gelungenes Zusammenspiel aus dem Mittelfeld heraus, und Lenius G. konnte den verdienten Halbzeitstand von 2:4 erzielen. Das Trainergespann um Maik Andraschko und Thomas Jahnke nutzten die Pause, um die Mannschaft nochmals zu Motivieren. Man wollte nun die Entscheidung herbeiführen, jedoch hatte Lettin den besseren Start in die zweite Hälfte, und konnte in schneller Reihenfolge die Treffer zum 3:4 (27. Min.) und 4:4 (30.Min.) erzielen. Eine Unachtsamkeit in der 37 Minute führte dann zur 5:4 Führung der Gastgeber. In der 40. Spielminute konnte dann Delovan O. den verdienten Ausgleich zum 5:5, wiederum nach einer gelungenen Kombination aus dem Mittelfeld, erzielen. Vom Anstoß weg wurde in der 41. Spielminute eine schnelle Kombination der Lettiner unterschätzt, und so konnte der Gastgeber wieder mit 6:5 in Führung gehen. Nun wurden nochmals die letzten Kraftreserven mobilisiert, und einige gute Angriffe gestartet. Jedoch konnte man keine zählbaren Ergebnisse mehr erzielen. Somit haben unsere E2-Junioren leider das erste Spiel in dieser Saison verloren. Jedoch konnten alle mit hoch erhobenem Haupt zurück ans Kinderdorf fahren. Die Kämpferische Leistung, sowie der Wille sich einer Niederlage entgegenzustemmen haben mehr ausgesagt, wie der Verlust der 3 Punkte. Nun geht es am kommenden Wochenende am Kinderdorf gegen die TSG Wörmlitz Böllberg.

A-Junioren:

Nach langer Spielpause waren am vergangenen Sonntag unsere A-Junioren wieder einmal gefordert. Die Reise ging nach Zeitz, zur SG Zeitz/Tröglitz. Gleich vom Anstoß weg wurde die Regie auf dem Platz übernommen. Der Gastgeber fand in den ersten 15 Spielminuten keine Mittel sich aus der Umklammerung zu befreien. Mehrere Chancen wurden jedoch kläglich vergeben, und so machte man den Gegner wieder einmal Stark. In den Minuten 24 und 26 konnte der Gastgeber jeweils einen Konter zu den Toren eins und zwei ausnutzen. Unermüdlich wurde gegen das Abwehrbollwerk der Zeitzer angerannt, es war jedoch kein Durchkommen. Die 32. Spielminute sah dann endlich einen Torerfolg. Dominik F. fasste sich ca. 20 Meter vor dem Tor ein Herz,und konnte mit einem Kraftvollen Schuss den verdienten Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Nun wollte man mit aller Macht den Ausgleichstreffer erzielen, und kombinierte sich ein ums andere mal bis an den Strafraum des Gastgebers heran. Jedoch egal was man versuchte, der Ball wollte einfach nicht in das Tor. Und so konnte der Gastgeber kurz vor der Halbzeit nochmals einen Konter ansetzen, und den 3:1 Halbzeitstand erzielen. Den Pfiff des Unparteiischen zum Pausentee nutzte das Trainerteam um Stefan Haacke und Sascha Heinicke um die Mannschaft weiter zu Motivieren, und immer wieder den Abschluss zu suchen. Der Seitenwechsel brachte wieder das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit. Man Kombinierte sich bis an den Strafraum heran, jedoch war das Tor vernagelt. Die 58. und 70. Spielminute nutzte der Gastgeber wieder zu Kontern, und konnte so die Tore zum 4:1 und 5:1 erzielen. Trotz des Rückstandes wollte man sich noch nicht geschlagen geben, und versuchte weiter endlich einen Treffer zu erzielen. Fast mit dem Schlusspfiff des Unparteiischen konnten die Zeitzer dann noch das 6:1 (90. Min.) erzielen. Geknickt, jedoch nicht Demotiviert wurde der Gegner abgeklatscht, und bei der kurzen Ruhephase nach dem Spiel den entgangenen Torchancen nachgetrauert. Insgesamt eine sehr gute Partie der Mannschaft, einzig die Torausbeute ließ zu wünschen übrig. Am kommenden Wochenende steht nun am Kinderdorf das Spiel gegen die NSG Saaletal an.

dfb logofsa logo

prinzingevh stadtwerkegrubersaalesparkassefielmannallianz

platzhalter rechts

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com