esf projekt

Rote Laterne in der Landesklasse St. 6 abgegeben !

FSV Aktuell neuDer vergangene Samstag konnte unsere Erste Mannschaft mit einem 2:1 Sieg über BuSG Aufbau Eisleben die Rote Laterne in der LK 6 endlich abgeben. Der Kampf bis zur letzten Minute wird mit einem 3er belohnt. Ersatzgeschwächt geht unsere Zweite Mannschaft beim Tabellenführer, der SG Einheit, zwar mit einer 2:0 Niederlage vom Platz. Jedoch kann die Mannschaft mit Ihrem Kampfeswillen eine hohe Niederlage verhindern. Die Jugendabteilung kann mit guten Leistungen auf sich Aufmerksam machen. Trotz einiger Niederlagen gibt es doch immer wieder Highlights, die man so nicht erwartet hätte.

 

Samstag der 23.03.2019

D2-Junioren:

Unsere D2-Junioren, unter der Leitung von Andreas Eichfeld und Dennis Erb-Gildenast, mussten am Samstag beim SV Dautzsch leider eine Niederlage hinnehmen. Leider ist es unserer jungen Mannschaft nicht gelungen, Ihre spielerischen Fähigkeiten gegen einen Zweikampfstarken Gegner zu zeigen. Nach dem Pausenstand von 2:0, konnte die Mannschaft das Spiel ausgeglichener gestalten, und kamen so zu einigen Torchancen. Jedoch konnte der Gastgeber in der 32. Spielminute das 3:0 erzielen. Die 39. Spielminute sah dann einen sehenswerten Angriff unserer Mannschaft, der von Dennis V. abgeschlossen wurde, zum verdienten 3:1 Anschlusstreffer. Insgesamt zeigte unsere Mannschaft dennoch ein gutes Spiel, und hat den Kampfgeist nie schwinden lassen.

I. Mannschaft:

Unsere erste Mannschaft konnte am Samstag um 15.00 Uhr mit der BuSG Aufbau Eisleben einen direkten Konkurrenten um den Abstieg am Kinderdorf empfangen. Das Team um Andreas Pietzonka und Andreas Eichfeld hatte sich nach den letzten erfolgreichen Spielen, trotz dem fehlen einiger Stammspieler, viel vorgenommen. Beide Mannschaften hatten zunächst einige Probleme das eigene Spiel aufzunehmen. Die Gäste aus dem Mansfelder Land standen sehr tief, und erlaubten unserer Elf immer wieder das Mittelfeld schnell zu überbrücken. Jedoch konnte keine zwingende Möglichkeit erarbeitet werden. In der 10. Spielminute konnten sich die Gäste aus der Umklammerung befreien, und gefährlich vor dem Tor von Sascha Warken auftauchen. Mit einer Parade zerstörte unser Schlussmann jedoch diese Möglichkeit zur Führung. Die 19. Spielminute brachte dann nochmal einen Pfostenschuss der Gäste, bevor unsere Blau-Weißen wieder das Regiment übernahmen. Kurz vor dem Pausentee konnte Erik Liebezeit einen gut vorgetragenen Angriff, der durch David Goldstein eingeleitet wurde zum Abschluss bringen. Eine weitere große Möglichkeit ergab sich nur wenige Minuten später, als mehrere Spieler eine Hereingabe nicht im gegnerischen Tor unterbringen konnten.Die zweite Hälfte brachte wieder das Kampfbetonte, aber jederzeit Faire Spiel beider Mannschaften. Eigene gute Möglichkeiten blieben leider ungenutzt, und der Gegner konnte immer wieder eigene Konter ansetzen. Die 73. Spielminute sah dann einen Freistoß für die Gäste, der jedoch nicht komplett aus der Gefahrenzone beseitigt werden konnte. Und so konnten die Gäste den 1:1 Ausgleich bejubeln. In den Schlussminuten zeigte die Mannschaft wieder den gewohnten Kampfeswillen, und drängte den Gegner wieder in den eigenen Strafraum. Pascal Bork konnte in der 83. Spielminute einen abgefangenen Ball auf Höhe des Strafraums erobern und mit einem strammen Schuss aus 16 Meter den verdienten Siegtreffer zum 2:1 erzielen. Der Schlusspfiff des Unparteiischen ließ dann den Jubel über die gewonnen Punkte am Kinderdorf erschallen. Mit diesem Sieg hat man die Rote Laterne in der Landesklasse St. 6 an die SG Reußen abgegeben. Das nächste Spiel wird dann beim Tabellenführer, der Turbine Halle, am 30.03.2019 ausgetragen.

II. Mannschaft:

Am vergangenen Wochenende ging es für unsere Zweite zum Spitzenreiter SG Einheit Halle. Gerade nach der vorherigen Niederlage in Nietleben ging man vom Schlimmsten aus. Dass man dann auch noch mit elf Mann anreiste, schürte die Befürchtung ob einer hohen Klatsche umso mehr. So spielte der eigentliche Torhüter Lukas Afonasiof beispielsweise im Sturm, während der eigentliche Stürmer Julian Winning hinten rechts Aufsehen erregen sollte. Ohne großes Selbstbewusstsein, jedoch mit einem durch den Kapitän Saal klar formulierten Plan, ging man ins Spiel. Entgegen jeder Erwartung stand man defensiv sicher, spielte sich immer wieder gefällig nach vorn, scheiterte aber im letzten Drittel oft am letzten Pass. Diese gelegentlichen Entlastungen sollten aber nicht ewig helfen. In der 26. Minute konnte man einen Ball nicht weit genug klären, der Ball wurde in den Strafraum gehoben und Tantzscher verwandelte aus spitzem Winkel ins lange obere Eck. Den macht in der Liga nicht jeder. Bitter zudem, dass die Hereingabe ohne Hilfe des Windes im Aus gelandet wäre. Wer nun erwartete, dass das Übel seinen Lauf nimmt, wurde überrascht. Die Jungs vom Kinderdorf hielten am bisherigen Plan fest, während die Gastgeber mitunter auch an sich und den Platzverhältnissen scheiterten. Mit dem knappen Rückstand ging es in die Pause, in der man konstruktiv die erste Hälfte erörterte und durchatmen konnte. Die zweite Hälfte glich weitestgehend der Ersten. Die Uhr tickte gegen unsere Elf, die langsam Hoffnungen auf einen späten Ausgleich hegten. Mit großartiger Disziplin hielt man den Gastgeber zurück. Als die Kräfte nachließen, fiel unglaublich ungünstig das 0:2. Brückner nahm in der 87. Minute eine Flanke mit der Hand an (was das Schiedsrichtergespann leider nicht sehen konnte) und vollendete zum Endstand. Alles in allem konnte man sich leider nicht für einen engagierten Auftritt belohnen. Mut sollte jedoch machen, dass man eben mit jener Einstellung gegen andere Teams Punkte holen kann. Dies bleibt das Ziel. ( Autor: Patrick Wilms)

Sonntag den 24.03.2019

F-Junioren/Innen:

Unsere F-Junioren/Innen um die Trainer Marcel Andrae und Lukas Göricke reisten zum Spieltag der Fair-Play-Liga F zu Rotation Halle. Die Mannschaft konnte den Angriffsbemühungen des Gastgebers Wiederstehen, und eigene Konter setzen. Die 14. Spielminute brachte jedoch die 1:0 Führung für Rotation. Fast vom Anstoß weg konnte ein schöner Spielzug aufgebaut werden, den Magdalena S. in der 18. Spielminute zum Ausgleich nutzen konnte. Zum Pausentee wurde die Mannschaft nochmals Motiviert, und die Mannschaft stellte sich nun besser auf die Angriffe von Rotation ein. Eigene Konter wurden jedoch immer wieder von der gegnerischen Abwehr vereitelt. Die 27. Spielminute sah dann einen sehenswerten Angriff der Blau-Weißen, und Moritz S. konnte die verdiente 1:2 Führung erzielen. Zwei Minuten später schloss Lukas S. einen Konter zur 1:3 Führung mit einem schönen Halbhohen Schuss ab. Der Gastgeber gab sich jedoch noch nicht geschlagen, und konnte innerhalb von 5 Minuten 2 Tore zum 3:3 Ausgleich schießen. Die hektische Schlussphase konnte wiederum Rotation nutzen und den 4:3 Siegtreffer erzielen. Die Mannschaft zeigte ein kämpferisches Spiel, und hat leider mit Pech das verdiente Unentschieden nicht über die Zeit retten können.

E2-Junioren/Innen:

Unsere E2-Junioren/Innen um die Trainer Maik Andraschko und Thomas Jahnke reisten am Sonntag morgen zum SV Blau-Weiß Dölau. Als ungeschlagener Tabellenführer der 2. Stadtklasse war man gegen die II. Mannschaft klar der Favorit. Dennoch konnte der Gastgeber in den ersten Spielminuten durchaus mithalten. Und so dauerte es bis zur 8. Spielminute bis der erste Torjubel (0:1) von Fabius P. über den Rasen schallte. Der Gegner erarbeitete sich immer wieder eigene Chancen, die jedoch in der Abwehrreihe stecken blieben. In der 18. Spielminute konnte Ke Bodo D., nach schöner Vorarbeit von Lenius G., das ersehnte Tor zum 0:2 erzielen. Nun fielen die Tore fast im Minutentakt. 0:3 (19. Min.) Bakardi R., 0:4 (21. Min.) Fabius P., 0:5 (22. Min.) Lenius G.. Die Halbzeitführung war durchaus verdient, da der Gegner sich immer wieder eigene Chancen erarbeitete, und gefährlich vor dem Tor von Tony T. Auftauchen konnte. Nach dem Pausentee konnte der Gastgeber unserer Mannschaft nichts mehr entgegensetzen. Und so konnte die Mannschaft Ihr gewohntes Spiel über die Zeit bringen, wobei das Toreschießen nicht vergessen wurde. Die Torschützen der zweiten Halbzeit: Bakardi R. 0:6 (25. min), 0:8 (35. min.), 0:14 (46. min.); Luke A. 0:7 (28. min.); Fabius P. 0:9 (37. min), 0:11 (40. min.); Matwey K. 0:10 (39. min.), 0:12 (42. min.) 0:15 (49. min.); Delovan O. 0:13 (43. min.). Mit dem Reideburger SV steht nun ein schwerer Gegner auf dem Programm.

E1-Junioren/Innen:

Nach den E2-Junioren/Innen standen nun unsere E1-Junioren/Innen unter der Leitung von Sascha Warken und Christopher Lange ebenfalls bei Blau-Weiß Dölau auf dem Rasen. Mit Anpfiff der Partie konnte unsere Mannschaft gleich ein Ausrufezeichen setzen. Nach dem Anstoß wurde eine schöne Kombination in Richtung gegnerisches Tor gespielt, und Julius Lange konnte das 0:1 Führungstor in der ersten Spielminute erzielen. Es entwickelte sich nun eine spannende Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Eine Unachtsamkeit in der Abwehr konnte der Gastgeber in der siebten Spielminute zum 1:1 Ausgleich nutzen. Nach einem abgefangenen Konter unserer Mannschaft, konnte in der 14. Spielminute der Gastgeber den Führungstreffer zum 2:1 Halbzeitstand erzielen. Nachdem die Mannschaft in der Pause nochmals durch das Trainergespann motiviert werden konnte, setzte man das gewohnte Spiel wieder fort. Und gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte man wieder ein schnelles Tor erzielen. Melvin E. konnte einen schönen Spielzug mit dem verdienten 2:2 Ausgleich in der 26. Spielminute abschließen. Die weitere Partie war mit Chancen auf beiden Seiten gespickt. Jedoch konnten die Abwehrreihen die Situationen immer klären, und wieder entsprechende Konter einleiten. In der 47 Spielminute konnte Dölau dann nochmals gefährlich vor unsere Torhüter auftauchen, und das entscheidende 3:2 erzielen. Auch weiter Angriffsbemühungen führten leider nicht mehr zum Ausgleich, und so musste eine Knappe Niederlage eingestrichen werden. Nun geht es am 31.03.2019 am Kinderdorf gegen den Reideburger SV.

D1-Junioren:

Im Duell der Landesliga St. 4 konnten unsere D1-Junioren mit Turbine Halle den Tabellenzweiten am Kinderdorf begrüßen. Das Team um die Trainer Stephan Mertens und Steffen Funk, konnte gegen die Spielstarken Felsenkicker mit einer starken Teamleistung dem Gegner Paroli bieten. In der 5. Spielminute konnte Mohammad D. einen abgefangenen Konter des Gegners zur 1:0 Führung ausnutzen. Bis zum Pausentee wurden zwar noch einige Chancen erarbeitet, jedoch konnten diese nicht in zählbares verwertet werden. Zu Beginn der zweiten Halbzeit sah immer wieder sehr gute Kombinationen aus der eigenen Hälfte, die jedoch bis zur 42. Spielminute ohne Erfolg blieben. Hier konnte Abdul B. A. K. einen gut vorgetragenen Konter zum verdienten 2:0 verwerten. Die Partie nahm nun richtig Fahrt auf. Nachdem der Gegner in der 53. Spielminute zunächst den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen konnte, entwickelte sich eine an Spannung geladene Partie. Beide Mannschaften drängten auf das nächste Tor. Eine Unachtsamkeit in der 60. Spielminute ermöglichte es den Felsenkickern fast mit dem Schlusspfiff den 2:2 Ausgleichstreffer zu erzielen. Insgesamt eine sehr gute Partie unserer Mannschaft. Jannis K. zeigte einmal mehr, das er für die Mannschaft ein wichtiger Rückhalt im Tor darstellt.

C-Junioren:

Unsere C-Junioren mußten am Sonntag beim Reideburger SV zu einem Spiel der Stadtliga antreten. Bedingt durch einige Verletzungen wurde das Mannschaftsgefüge durcheinandergerüttel, und konnte so nicht die gewohnte Spielweise auf das Geläuf bringen. Und so konnte man zwar dem Gastgeber des öfteren Paroli bieten, jedoch nicht über die gesamte Spielzeit. Und so konnte man die 9:1 Niederlage im ganzen leider nicht verhindern. Den Ehrentreffer konnte Maximilian S. nach einem gelungenen Spielzug in der 33. Spielminute erzielen. AUch die zweite Halbzeit brachte keine Änderung im Spielverlauf. Einzig die doch immer wieder dem Gegner entgegengebrachten Konter entlasteten die Abwehr ein wenig. Insgesamt schmerzt die Niederlage zwar, jedoch hat sie für die Tabelle keine AUswirkungen, da der Reideburger SV ohne Wertung in der Stadtliga spielt. Jetzt gilt es das Augenmerk auf das nächste Spiel zu richten. Hier steht am kommenden Wochenende mit der SG Motor ein schwerer Gegner auf dem Platz am Kinderdorf.

dfb logofsa logo

prinzingevh stadtwerkegrubersaalesparkassefielmannallianz

platzhalter rechts

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com