esf projekt

Rückschau und Ausblick auf die Spiele der Junioren

Jugend Info 3Das vergangene Wochenende brachte den Mannschaften der Jugendabteilung wieder spannende Spiele. Während die D1-, D2-Junioren, sowie die B-Junioren ein Spielfreies Wochenende genießen konnten, waren die restlichen Mannschaften auf dem Spielfeld gefordert.

E3-Junioren/Innen:
Der Startschuss ins Fußballwochenende wurde von den E3-Junioren um die Trainer Maik Andraschko und Lukas Göricke, in der 2. Kreisklasse um 09.00 Uhr

auf dem heimischen Platz abgefeuert. Hier konnten unsere jüngsten E-Junioren/Innen in einem spannenden Spiel zwar nicht den Sieg vom Platz tragen, jedoch wurde dem Gegner vom PSV Halle mit sehr vielen Attacken auf das Tor, das Leben sehr schwer gemacht. Die Gäste mussten bis zur 10. Spielminute warten, ehe sie die 1:0 Führung erzielen konnten. Bis zum Pausentee konnten unsere Mannschaft noch mehrere Torchancen erspielen, jedoch blieb der Erfolg aus. Nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit zeigte sich ein Ähnliches Bild wie im ersten Durchgang, jedoch konnte schnell der Ausgleich zum 1:1 erzielt werden. es entwickelte sich ein spannendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Der Gegner konnte in der 27. Spielminute einen Konter zur 1:2 Führung nutzen. Weitere Torchancen konnten leider nicht verwertet, und so setzte der Gegner mit dem Schlusspfiff den Treffer zum 1:3 Endstand. Insgesamt hat sich gezeigt das die junge Mannschaft durchaus mit älteren Jahrgängen in der Liga mithalten kann.

Vorschau:  Donnerstag 10.05.2018, 10.00 Uhr, FSV 67 Halle III vs. SV Grün-Weiß Ammendorf

E1-Junioren:
In der Stadtliga traten unsere E1-Junioren gegen die Mannschaft des FC Halle-Neustadt an. Hier konnte die Mannschaft um Andreas Eichfeld, in der ersten Halbzeit gleich mit einem Doppelpack in der fünften und sechsten Spielminute eine 2:0 Führung herstellen. Der Gegner konnte im Verlauf des Spiels zwar Torchancen erarbeiten, kam jedoch zu keinem Torerfolg. Die eigenen Angriffe auf das Gehäuse der Frösche bleiben jedoch auch ohne zählbaren Erfolg, und so ging man mit der verdienten 2:0 Führung zum Pausentee. Die zweite Halbzeit wurde gleich mit einem Torerfolg zum 3:0 begonnen, dem das 4:0 in der 29.Spielminute folgte. Die Frösche versuchten zwar noch mit Intensiv vorgetragenen Kontern das Ergebnis zu verändern, was jedoch durch eine konzentrierte Abwehrarbeit verhindert werden konnte. Daraus Resulierend konnten im weiteren Spielverlauf entsprechende Konter gesetzt werden, die zum verdienten 7:0 Endstand führten.

Vorschau: Dienstag 08.05.2018,17.30 Uhr, Kreispokal FSV 67 Halle I vs. TSG Wörmlitz-Böllberg

F-Junioren/Innen:
Die jüngste Mannschaft im Spielbetrieb um den Trainer Marcel Andrae, konnte dann ab 11.00 Uhr in der Fair-Play Liga gegen den SV Blau-Weiß Dölau zeigen, was sie in den letzten Monaten gelernt haben. In einem spannenden Spiel gegen eine ältere Mannschaft, konnten unsere Spieler/Innen noch nicht zur richtigen Entfaltung kommen. Dies wurde vom Gegner mit drei schnellen Toren zum 0:3 ausgenutzt. Jedoch zeigte sich auch hier wieder der FSV-Kampfgeist , und schnell wurde aus dem 0:3, ein 2:3. Ein weiterer Angriff des Gegners konnte nicht abgewehrt werden, und wurde zum 2:4 umgesetzt. Der nun fällige Anstoß wurde sogleich in einen vielversprechenden Angriff umgesetzt, und mit dem verdienten 3:4 Halbzeitstand belohnt. Nach dem Wiederanpfiff entwickelte sich eine Aufregende Partie, mit Chancen auf beiden Seiten. Die Partie ging zwar mit dem Endstand von 7:9 verloren, jedoch sind hier weitere Spannende Spiele der F-Junioren zu erwarten.

Vorschau: Sonntag 27.05.2018, 12.00 Uhr, SV Rotation Halle vs. FSV 67 Halle

E2-Junioren/Innen:
Der Sonntag morgen gehörte den E2-Junioren/Innen um die Trainer Christopher Lange und Sascha Warken. Der Gegner auf heimischen Geläuf hieß hier SG Seeben-Sennewitz. In der Anfangsphase wurden unsere Recken gleich mit dem Pauckenschlag zum 0:1 aufgeschreckt. Hier konnte eine verunglückte Abwehr leider nicht aus dem Strafraum beseitigt werden, und führte zur Gästeführung. Der weitere Spielverlauf wurde dann wieder mit konzentrierter Spielweise weitergeführt, und mit dem Ausgleich zum 1:1 in der 13. Spielminute belohnt. Die Seebener Kicker konnten in der 20.Spielminute einen der wenigen Konter zum 1:2 zur Vollendung bringen, ehe der Ausgleich zum verdienten 2:2 kurz vor der Pause erzielt wurde. Nach dem Pausentee konnte in der 35. Spielminute eine gelungene Kombination zur 3:2 Führung genutzt werden. Das der Gegner jedoch noch keines wegs geschlagen war, wurde in der 43. Spielminute klar. Hier wurde ein Konter Blitzschnell zum 3:3 ausgenutzt. Die Schußphase des Spiels hatten dann wieder die Heimmannschaft in Beschlag, und konnten in der 47. Spielminute den verdienten Siegtreffer zum 4:3 Endstand erzielen.

Vorschau: Sonntag 13.05.2018, 10.00 Uhr, FSV 67 Halle II vs. Kanenaer Sportverein

A-Junioren:
Die älteste Jugendmannschaft des FSV 67 Halle, unter der Leitung von Stefan Haacke, hatte um 12.00 Uhr die Mannschaft der NSG Saaletal zu Gast. Die gesamte Mannschaft wollte endlich einen Punkt auf der Habenseite verbuchen, und dies zeigte sich gleich von Beginn an. In der siebten Spielminute konnte ein Angriff des Gegners im Mittelfeld abgefangen werden, und zur 1:0 Führung genutzt werden. Die Gegner bleiben nicht lange geschockt, und verwandelten in der 10.Spielminute einen Konnter zum 1:1 Ausgleich. Unverändert wurde das Spiel auch weiterhin in Richtung Tor der NSG geführt, jedoch konnten diese immer wieder gefährlich vor dem eigenen Tor zum Schuß kommen. Daraus resultierend war der Treffer zur 1:2 Führung der Gäste. Weitere Angriffe des FSV Sturms konnte in der 35. Spielminute zum verdienten 2:2 Ausgleich umgesetzt werden. Zwei Abwehrfehler, kurz vor der Halbzeit, markierten die 2:4 Führung der Gäste zum Pausentee. Nach dem Anpfiff des Unparteiischen zur zweiten Halbzeit konnte die Mannschaft an die gute Leistung anknüpfen, und mehrere erfolgversprechende Angriffe auf das Generische Tor umsetzen. Hier zeigte sich jedoch wieder einmal, das auch Glück zum Spiel dazugehört. Vier Pfostentreffer, drei Lattentreffer. Der Ball wollte einfach nicht in das Gegnerische Tor. Der Siegeswille der FSV'er war indes ungebrochen, und es wurden vielversprechende Angriffe auf das NSG Tor gefahren. Hier konnte die NSG nur gelegentlich mit einem Konter zur Entlastung beitragen, die jedoch auch immer wieder zum Erfolg führten. Der Gegner konnte durch diese Konter die Tore fünf und sechs in der 61. und 65. Spielminute, erzielen. Weiter Angriffe auf das NSG Tor sorgten immer wieder für Aufregende Momente. Einer dieser aufregenden Momente war in der 73. Spielminute, als der nach einem Foulspiel gegebene und verwandelte Strafstoß zum 3:6 führte. Angestachelt durch dieses Tor wurden weitere Angriffe auf das gegnerische Tor gefahren, die jedoch immer wieder an der Strafraumgrenze abgefangen wurden. Das Tor zum 3:7, in der 77. Spielminute, wurde wieder durch einen schnell vorgetragenen Konter erzielt. Aber auch jetzt gab sich die Mannschaft noch nicht geschlagen. Immer wieder wurde der Ball in Richtung gegnerisches Tor geschlagen und gute Chancen durch den Gegner vereitelt. Als in der 81.Minute wieder ein Angriff vorgetragen wurde, konnte dieser mit einem Distanzschuss aus 30 Meter endlich im Gegnerischen Gehäuse zum 4:7 untergebracht werden. Die durch diesen Treffer freigesetzten Kräfte konnten immer wieder in sehr gute Angriffe umgesetzt werden, jedoch blieb bis zur 84. Spielminute ein weiterer Erfolg verwehrt. Nach einem Foulspiel konnte sich die Mannschaft nochmals über ein Tor freuen. Der verwandelte Strafstoß markierte dann jedoch auch den 5:7 Endstand. Somit blieb die Mannschaft auch im 20. Spiel in Folge ohne den verdienten Punktgewinn, das jedoch nicht an der Moral der Mannschaft kratzt. Schon wenige Minuten nach dem Spiel wurde schon der nächste Gegner ins Visier genommen.

Vorschau: Sonntag 13.05.2018, 11.00 Uhr, BSV Ammendorf vs. FSV 67 Halle

 

 

 

 

 

dfb logofsa logo

prinzingevh stadtwerkegrubersaalesparkassefielmannallianz

platzhalter rechts

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com