Ball01

Diesen Spielbericht zum Punktspiel unserer U 15, am heutigen Sonntag gegen den SV Rot-Weiß Weißenfels, möchte ich mal nicht im üblichen Stil schreiben. Egal Wer-Wie-Was und Wann in diesem kampfbetonten Fight getan hat, ist heut völlig egal. Heute ist zu 100%, der Kampf, die Einsatzbereitschaft und der absolute Wille dieses Spiel zu gewinnen, hervorzuheben.
Zu Beginn war klar, dass wir mit unserer jungen Mannschaft auf einen körperlich robusten Gegner treffen werden. Erschwerend kam hinzu, dass einige wichtige Spieler, speziell aus der Abwehr, heute leider nicht anwesend sein konnten. Somit musste das Trainerteam um Andreas Eichfeld, sich etwas einfallen lassen und ein taktisches Wagnis eingehen. Noch nie geübt und nur vor Anpfiff in der letzten Besprechung mit dem Team erklärt, setzten wir die Taktik vom bekannten 4-2-3-1 auf 3-4-3 um und so gingen wir in den Anpfiff. Unsere Abwehr, setzte das System sofort sehr gut um, Mittelfeld und Sturm brauchten eine Weile, doch nach und nach kam die Taktik zum Tragen.
Und ab jetzt erspare ich mir die weitere Analyse, denn leider war unser Gegner nicht nur Verbal auf einem falschen Weg unterwegs, sondern auch in seiner Art, sportlich mit jeglicher Situation umzugehen. Unser Kapitän Shec Keita, war heute nicht nur spielerisch ein Leader, sondern auch im führen seines Team’s. Jegliche Beleidigung, Provokation oder Aggression, ließ er heute einfach im Sande verlaufen. Die Mannschaft folgte seinen Ansprachen und zogen gemeinsam mit und ließen alles an Unsportlichkeiten an sich abprallen. Wir gaben die Antwort auf dem Platz.
In Minute 29, gab die erste Antwort natürlich unser Kapo Shec Keita. Das 0:1 war ein traumhafter Schuss vorm 16er, in das recht obere Dreiangel des gegnerischen Tores. Da gab es nichts zu halten und somit gingen wir in Führung. Leider konnte Weißenfels in der 34ten Minute ausgleichen und so ging es mit einem 1:1 in die Pause.
In der Halbzeitpause wurden noch einmal alle Kräfte mobilisiert und das Wissen, das hier heute was geht, heizte alle noch einmal ein.
In der 40ten Minute, dann unsere zweite Antwort. Nach starkem Doppelpass und guter Vorarbeit, mit unserem rechts außen Hayatullah Rahimzai, gelang es wiederrum Shec Keita sein Team in Führung zu bringen. Den Deckel auf diesen wahrhaft kochenden Topf, machte dann unser Leon Morina. Nach Freistoß aus rechter Position vor dem Strafraum, geschossen von Shec Keita, konnte Leon den Abpraller vom Torwart in das 1:3 für den FSV 67 verwandeln.
Es war heute eine absolut starke Mannschaftsleistung aller Spieler und man darf dabei nicht vergessen, das unsere U 15 zum größten Teil mit dem jüngeren Jahrgang spielt. Selbst unsere kleinsten, wie Ian Riedel, Fabio Beletti, Lennox Sikora oder Fynn Eichfeld, brachten ihre meistens größeren Gegenspieler zur Verzweiflung. Heute war es der absolute Wille und die Disziplin der Mannschaft, auch ohne wichtige – fehlende Spieler, einen Sieg zu holen.
Das erfüllt nicht nur das Trainerteam um Andreas Eichfeld mit Stolz, sondern auch den gesamten FSV. Macht weiter so!!!!
dfb logofsa logo

prinzingevh stadtwerkegrubersaalesparkasse

eed36305 aeca 4080 a17b f97dafde5ce3     bb46586c a76f 4eca 8b4f af2347360d0d

platzhalter rechts

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com